Kontaktfreudie Sportler*innen

Treiben Sie Sport, um frische Energie zu tanken und mit anderen in Kontakt zu treten? Haben Sie Freude an der Bewegung und sind Sie einem Wettkampf mit Gleichgesinnten nicht abgeneigt? Dann gehören Sie zu den kontaktfreudigen Sportler*innen.

Das zeichnet diesen Sporttyp aus

  • Die Freude an der Bewegung steht bei ihm im Vordergrund: Er will durch Sport aktiviert werden und auf andere Gedanken kommen. Sport soll ihn vom Alltag ablenken.
  • Sport in der Gruppe ist ihm wichtig. Er mag es, beim Sport mit anderen Menschen zusammen zu sein und neue Kontakte zu knüpfen.
  • Er möchte sich ab und zu in kleinen Wettkämpfen mit anderen messen.

Fitnesszustand

  • Er ist vielfach fit und hat eine sehr gute Ausdauer sowie Koordination. In der Kraft und Beweglichkeit ist er in der Regel durchschnittlich gut.
  • 90 % dieses Sporttyps galten ehemals mindestens als durchschnittlich sportliche Kinder.
  • Er weist vielfach eine gute Gesundheit auf. Aktuell ist er oftmals wenig oder mittelmässig sportlich aktiv. Er nutzt jedoch häufig Gelegenheiten, um Bewegung in den Alltag (z.B. durch Velofahren) einzubauen.

So bleiben Sie sportlich dran

  • Vielfalt ist gefragt. Sie kommen bei spielorientierten Aktivitäten (z.B. Fussball, Tennis oder Streetball) auf Ihre Kosten. Durch Spiele können Sie sich mit anderen messen und fördern das gesellige Miteinander.
  • Treten Sie einem Sportverein bei, schliessen Sie sich einer Laufgruppe an oder verabrede Sie sich mit Freunden zum Sport. Zu zweit oder in Gruppen – Gemeinsam macht es Ihnen mehr Spass.
  • Ausdaueraktivitäten (z.B. Joggen, Biken, Schwimmen, Skilanglaufen oder Wandern) eignen sich ebenfalls für Sie. Treiben Sie draussen an der frischen Luft Sport und lenken Sie sich von alltäglichen Problemen ab. Energie tanken und zusätzlich Ihre Entspannung fördern.  
  • Sie messen sich gerne ab und zu mit anderen? Nehmen Sie an einem kleinen Breitensportwettkampf (z.B. Team-Triathlon oder Volkslauf) teil.
  • Schliessen Sie Ihre Sporteinheiten mit ausgiebigen Dehnsequenzen ab, um Ihre psychische Erholung zu fördern. Warum hierfür nicht gleich mit einer Kollegin oder einem Kollegen zusammenarbeiten?

Praktische Tipps für Sie

  • Wenn Sie spielerische oder ausdauerorientierte Sportaktivitäten in der Gruppe mit kleinen Wettkämpfen machen und zusätzlich einige Aktivitäten draussen durchführen, haben Sie einen grossen Teil Ihrer Vorlieben abgedeckt.
  • Motivieren Sie sich, indem Sie sich sportliche Ziele setzen – beispielsweise die wöchentliche Joggingrunde in einer neuen Bestzeit rennen.
  • Sport mit Freunden – Gemeinsam macht es mehr Spass! Suchen Sie sich einen «Sportbuddy» oder eine Gruppe für gemeinsame Sporteinheiten. Ihr könnt beispielsweise zusammen in einem lockeren Tempo durch den Wald joggen und miteinander sprechen. Eine perfekte Kombination zwischen Sport und Freunde treffen.
  • Formen Sie aus einfachen Partnerübungen kleine Wettkämpfe. Wer legt eine bestimmte Jogging-Strecke schneller zurück? Wer vermag das Gleichgewicht im Einbeinstand länger halten, ohne dass ihn die Partnerin/der Partner aus der Balance bringt? Wer schafft in einer gewissen Zeit mehr Wiederholungen im Seilspringen? Wer ist zuerst mit der festgelegten Sprungreihenfolge fertig?
  • Sportliche Aktivitäten unter freiem Himmel: Führen Sie die Übungen in der freien Natur aus. An der frischen Luft können Sie sich besonders gut von alltäglichen Problemen ablenken und Energie tanken.

Kontakt
sportaktiv | Nussgasse 4 | 8008 Zürich
044 388 99 99 | info@sportaktiv.ch

Öffnungszeiten Kurssekretariat
Montag bis Freitag
08:00 – 12:00 Uhr/14:00 – 16:00 Uhr